Gerätehaus – mehr als nur Aufbewahrung

Kaum ist der Schnee geschmolzen, lugen Krokusse und Narzissen aus dem sich erwärmenden Erdreich hervor, beginnt für viele die sehnsüchtig erwartete Gartensaison. Da muss manches, was im Herbst liegen geblieben ist, aufgeräumt werden, da werden die Gartenmöbel gereinigt und die Beete umgegraben, wird der Rasen beschnitten oder die erste Aussaat vorgenommen. Bei so viel reger Tätigkeit bleibt es nicht aus, dass sich nach und nach ein großer Bestand an Werkzeugen und Geräten ansammelt. Glücklich, wem dann ein Gerätehaus zur Verfügung steht, in dem sich alles sicher und geschützt unterbringen lässt.

Von der einstigen Bretterbude zum besonderen Blickfang

Gerätehaus“ – das klingt für manchen nach einem lässig zusammengefügten Bretterhaufen. Doch sind die Zeiten, in denen ein Garten nur nach funktionalen Gesichtspunkten bewertet wurde, längst vorbei. Heute erstrahlen viele Gärten wie kostbare Schmuckstücke und das Gerätehaus erfüllt nicht nur seinen funktionalen Zweck, sondern trägt zur Verschönerung des Gartens bei. Wird als Material naturbelassenes Holz gewählt, so fügt sich das Gerätehaus harmonisch ein, nimmt Licht und Wärme in sich auf und bringt auf diese Weise besondere Atmosphäre in Ihren Garten. Aber auch Gerätehäuser aus Kunststoff werden aufgrund ihrer hohen Witterungsbeständigkeit, ihrer Pflegeleichtigkeit und wegen ihres anmutenden Designs gern gewählt.

Der Zweck bestimmt die Größe des Gerätehauses

Gerätehäuser sind also mehr als nur Unterbringungsort für Gartenutensilien. Optisch und räumlich lassen sie sich den eigenen Wünschen und Vorstellungen individuell anpassen. Wer im Garten gern ein wenig bastelt und hierfür einen geschützten Raum benötigt, wählt eine größere Variante. Ohnehin empfiehlt es sich, vor einem Kauf genau zu überlegen, für welche Zwecke das Gerätehaus benötigt wird. Dabei spielt die Größe des Rasenmähers ebenso eine Rolle wie die Frage, ob ein Pflanztisch oder Regale untergebracht, ob Hacken, Spaten und andere Geräte stehend, liegend oder hängend aufbewahrt werden sollen.

Kombinieren und gestalten

Neben den reinen Gerätehäusern sind auch Kombinationen aus Gartenhaus und Gerätehaus erhältlich. Ein Flachdachhaus kann zudem mit geringem Mehraufwand um einen schützenden Unterstand erweitert werden. Unter diesem lassen sich dann der Grill oder die Gartenmöbel aufbewahren – alles, was dem Besitzer während seines Aufenthaltes im Garten lieb und nützlich ist und häufig benutzt wird. Verbringen Sie gern viel freie Zeit in Ihrem Garten, sollten Sie sich in der Kategorie Gartenhaus ebenfalls nach Herzenslust umsehen. Sie werden überrascht sein, wie groß die Bandbreite ist und wie preisgünstig Sie zu Ihrem eigenen Häuschen im Grünen kommen.