Flachdachhäuser – mehr Raum. attraktive Gestaltung

Ein einfacher Aufbau, klare Konturen, die Möglichkeit, das Dach zu begrünen – es gibt viele Gründe, die für den Erwerb eines Flachdachhauses sprechen. Gerade für kleinere Gartenhäuser wie Gerätehäuser oder geschlossene Unterstände ist ein Flachdach die am leichtesten zu verwirklichende Bedachung. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich beispielsweise für einen Bungalow oder ein Fünf-Eck-Gartenhaus entscheiden – das Flachdach passt sich jedem Stil harmonisch an. Gleiches gilt für die verwendeten Materialien, denn Flachdächer lassen sich sowohl bei massiver Holzbauweise als auch für Kunststoffhäuser gut verwenden.

Flachdächer – mehr Platz im Gartenhaus

Gerade bei kleinen Gartenhäusern kommt es auf jeden gewonnenen Meter an – insofern bietet ein Flachdach hier besondere Vorteile, da die Stellfläche aufgrund fehlender Schrägen komplett ausgenutzt werden kann. Hinzu kommt, dass in vielen Pachtgärten starke Einschränkungen bezüglich der genehmigten Größe und Höhe von Gartenhäusern existieren. Ein Flachdach erlaubt es Ihnen, diese erlaubte Höhe ganz auszunutzen. Aber nicht allein formale Gründe sprechen für ein Flachdach, auch die Optik eines Flachdachhauses fügt sich hervorragend in das Ambiente eines schön gestalteten Gartens ein. Ein weiterer Vorteil: Flachdächer können problemlos um ein Seitendach erweitert werden, sodass Sie zusätzlich noch einen geschützten Unterstand gewinnen.

Witterungseinflüsse berücksichtigen

Damit Sie lange Freude an Ihrem Flachdachgartenhaus haben, sollten Sie die Witterungsbedingungen in Ihrer Region beachten. Flachdachgartenhäuser sind wie alle qualitativ hochwertigen Gartenhäuser normalerweise mit wind- und regensicheren Verbindungen ausgestattet. Die fehlende oder nur sehr geringe Neigung des Flachdaches hat aber zur Folge, dass Regenwasser schlecht ablaufen kann. Ein Flachdach sollte daher von Anfang an noch besser als andere Dächer vor den Einwirkungen durch starke Niederschläge geschützt werden. Die benötigte Dachpappe ist bei einigen Flachdachgartenhäusern bereits im Lieferumfang enthalten, bei anderen kann sie zusätzlich geordert werden. Die Anbringung bereitet auch Laien kaum Schwierigkeiten. Wichtig ist, dass das Dach trocken und sauber ist und die Dachpappe überlappend angebracht wird.

Das Flachdach gestalten

Auch Schindeln lassen sich auf einem Flachdach anbringen. Achten Sie bei der Auswahl darauf, ob die Schindeln bereits mit einem Klebestreifen versehen sind oder ob Sie zusätzlich Kaltkleber benötigen. Die Begrünung des Flachdaches ist ebenfalls möglich und speziell für Gärtner von großem Reiz. Mit den entsprechenden Schutzmaßnahmen und einem ausgeklügelten Be- und Entwässerungssystem verwandeln Sie Ihr Flachdach in eine attraktive zusätzliche Gartenlandschaft. Denn unter den Pflanzen, die für eine Begrünung geeignet sind, befinden sich zahlreiche Arten, mit denen sich herrliche farbliche Akzente setzen lassen.